Geschäftsvorfall suchen, wie z.B.: Abschreibung

Tankgutscheine

Bei der Ausgabe von Tankgutscheinen steht immer die Frage im Mittelpunkt, ob es sich um einen Sachbezug oder um Barlohn handelt. Denn nur bei Sachbezügen ist die monatliche Freigrenze in Höhe von 44 EUR (§ 8 Abs. 2 S. 9 EStG) grundsätzlich anwendbar.

Warengutscheine, die beim Arbeitgeber einzulösen sind, stellen immer einen Sachbezug dar, auch wenn der Gutschein nur auf einen Euro-Betrag lautet. § 8 Abs. 2 Satz 9 EStG (Freigrenze) oder § 8 Abs. 3 EStG (Rabattfreibetrag) sind damit unter den übrigen gesetzlichen Voraussetzungen anwendbar. Der Arbeitslohn fließt dem Arbeitnehmer nicht bereits durch die Einräumung dieses sich gegen den Arbeitgeber richtenden Anspruchs zu, sondern erst mit der Einlösung des Warengutscheins beim Arbeitgeber (R 38.2 Abs. 3 Satz 2 LStR).

Gibt der Arbeitgeber einen Warengutschein aus, der zum Bezug einer bestimmten, der Art und Menge nach konkret bezeichneten Ware oder Dienstleistung bei einem Dritten berechtigt, handelt es sich um einen Sachbezug, auf den die Freigrenze des § 8 Abs. 2 Satz 9 EStG anzuwenden ist. Ist auf dem Warengutschein neben der bezeichneten Ware oder Dienstleistung ein anzurechnender Betrag oder Höchstbetrag angegeben (z.B. 40 Liter Superbenzin, höchstens im Wert von 44 €), ist ebenfalls Sachbezug anzunehmen. Die Freigrenze des § 8 Abs. 2 Satz 9 EStG ist auch hier anwendbar.

 

Eine Besteuerung unentgeltlicher Wertabgaben an Arbeitnehmer kommt nicht mehr in Betracht, wenn bei Leistungsbezug bereits feststeht, dass dieser an die Arbeitnehmer für deren private Verwendung weitergegeben werden soll. In diesem Fall hat der Arbeitgeber auch von vornherein keine Vorsteuerabzugsberechtigung. Aufgrund einer Nichtbeanstandungsregelung durch das BMF kann in 2012 noch nach der Rechtslage bis 31.12.2011 verfahren werden.


Geschäftsvorfall

Konten:

Kontenbezeichnung

SKR 03

SKR 04

Freiwillige Sozialeistungen

4946

6822

Freiwillige soziale Aufwendungen, lohnsteuerfrei

4140

6130

Sachbezüge 19% USt (Waren)

8595

4945

Konten

Buchungsbeispiel
Kurzbeschreibung des Buchungsfalles:

Unternehmer Mustermann hat mit der ortsansässigen Tankstelle vereinbart, dass dort Tankgutscheine eingelöst werden können, die er seinen Mitarbeitern im November aushändigt.

Herr Mustermann hat seinen drei Mitarbeitern Tankgutscheine über 30 Liter Dieselkraftstoff ausgehändigt (ohne Angabe eines Euro-Betrages).

Zum Zeitpunkt der Übergabe der Tankgutscheine betrug der Kraftstoffpreis 1,20 EUR pro Liter. Die Gutscheine hatten jeweils einen Wert von 36 EUR.

Die Tankstelle rechnet nach Einlösen der Gutscheine mit Herrn Mustermann ab.

Kontierungsvorschlag:

  • SKR 03

    Soll
     
    Haben

    4946

    Freiwillige Sozialleistungen

    an

    1200

    Bank

  • SKR 04

    Soll
     
    Haben

    6822

    Freiwillige Sozialleistungen

    an

    1800

    Bank

Buchungsbeispiel/Kontierungsvorschlag