Geschäftsvorfall suchen, wie z.B.: Abschreibung

Übersicht der Kennzahlen im Jahresabschluss

Mit dem Inkrafttreten des Bilanzrichtlinie‐Umsetzungsgesetz (BilRUG) wurde u. a. die Gewinn‐ und Verlustrechnung neu gegliedert. Die Umsatzerlöse wurden neu definiert, das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit und die außerordentlichen Erträge und Aufwendungen sind weggefallen. Diese Änderungen wirken sich auch auf die Berechnung und die Anzahl der bestehenden Kennzahlen aus.
Dies wurde zum Anlass genommen die bisherigen Kennzahlen von Grund auf zu überarbeiten und zu modernisieren.

Kennzahlen zur Erfolgslage

Kennzahlen zur Vermögenslage

Kennzahlen zur Liquidität

Kennzahlen zur Erfolgslage

Abschreibungsquote in % = AbschreibungenGesamtleistung
E (Earnings) = Jahresüberschuss/-fehlbetrag
E-Marge (Umsatzrendite II) in % = Jahresüberschuss/-fehlbetragGesamtleistung
EBT (Earnings before Taxes) = E + Steuern vom Einkommen und vom Ertrag
EBT-Marge in % = Jahresüberschuss/-fehlbetrag + Steuern vom Einkommen und vom ErtragGesamtleistung
EBIT (Earnings Before Interest and Taxes) = EBT + Zinsen und ähnliche Aufwendungen
EBIT-Marge in % = EBT + Zinsen und ähnliche AufwendungenGesamtleistung
EBITDA (Earnings Before Interest, Taxes, Depreciation ans Amortization) = EBIT + Abschreibungen (auf immat. VGdAV und SAV + VGdUV)
EBITDA-Marge in % = EBIT + Abschreibungen (auf immat. VGdAV und SAV + VGdUV)Gesamtleistung
Eigenkapitalrendite in % = Jahresüberschuss/-fehlbetragEigenkapital
Eigenkapitalrendite bezogen auf den Cashflow in % = CashflowEigenkapital
Gesamtkapitalrenidte in % = Jahresüberschuss/-fehlbetrag + Zinsen und ähnliche AufwendungenBilanzsumme
Jahresüberschuss je Mitarbeiter = Jahresüberschuss/-fehlbetragBeschäftigte Personen
Jahresüberschuss je EUR Personalaufwand = Jahresüberschuss/-fehlbetragPersonalaufwand
Materialaufwandquote in % = MaterialaufwandGesamtleistung
Personalaufwandquote in % = PersonalaufwandGesamtleistung
Umsatz je Mitarbeiter = UmsatzerlöseBeschäftigte Personen
Umsatz je EUR Personalaufwand = UmsatzerlösePersonalaufwand
Umsatzrendite (Umsatzrendite I) in % = Jahresüberschuss/-fehlbetragUmsatzerlöse
Umsatzrendite II bezogen auf den Cashflow (in %)
(Cashflow-Marge in %)
=
CashflowGesamtleistung
Kennzahlen Erfolgslage

Kennzahlen zur Vermögenslage

Anlagendeckung in % = Eigenkapital / Anlagevermögen

Anlagenintensität in % = Anlagevermögen / Bilanzsumme

Eigenkapitalquote in % = Eigenkapital / Bilanzsumme

Forderungsquote in % = Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände / Bilanzsumme

Forderungsquote LuL in % = Forderungen aus Lieferungen und Leistungen / Bilanzsumme

Quote der flüssigen Mittel in % = Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben beu KI und Schecks + Wertpapiere des Umlaufvermögens / Bilanzsumme

Rückstellungsquote in % = Rückstellungen / Bilanzsumme

Verbindlichkeitenquote in % = Verbindlichkeiten / Bilanzsumme

Verbindlichkeitenquote LuL in % = Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen / Bilanzsumme

Vorräteintensität in % = Vorräte / Bilanzsumme

Kennzahlen zur Vermögenslage

Kennzahlen zur Liquidität

Cashflow = Jahresüberschuss/-fehlbetrag + Abschreibungen (auf immat. VGdAV und SAV + VGdUV) + Erhöhung Pensionsrückstellungen – Verminderung Pensionsrückstellungen

Laufzeit der Forderungen aus LuL (in Tagen) = Forderungen aus Lieferungen und Leistungen * 360 / Umsatzerlöse

Laufzeit der Verbindlicheiten aus LuL (in Tagen) = Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen * 360 / Materialaufwand

Kennzahlen zur Liquidität

© - OS Media Business