Geschäftsvorfall suchen, wie z.B.: Abschreibung

Abschreibung auf ein Multifunktionsgerät

SKR03: 4830 – SKR04: 6220
  • Lexikon
  • Abschreibung auf ein Multifunktionsgerät

Beschreibung

Multifunktionsgeräte sind mit ihren Anschaffungskosten zu aktivieren und über die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer linear gem. § 7 Abs. 1 EStG abzuschreiben. Zur Anschaffung von Kombinationsgeräten siehe das Schlagwort „Kombinationsgeräte, Anschaffung“.

Die amtliche Abschreibungstabelle sieht für ein Fax, einen Drucker und Scanner und einen Kopierer unterschiedliche Nutzungsdauern vor. Daher stellt sich spätestens beim Jahresabschluss die Frage, wie das Kombinationsgerät abgeschrieben werden soll.

Das Multifunktionsgerät beinhaltet nicht nur mehrere Funktionen, sondern davon abhängig auch mehrere unterschiedliche Nutzungsdauern.

Da das Kombinationsgerät trotz der unterschiedlichen Funktionen ein einheitliches Gerät ist, muss sich der Steuerpflichtige für eine Nutzungsdauer entscheiden. Der BFH hat im Urteil vom 19.02.2004 die selbstständige Nutzung an der jeweiligen Funktion festgemacht. Bei der Festlegung der Nutzungsdauer ist ebenso zu verfahren. Es wird eine Funktion ausgewählt und danach die Nutzungsdauer bestimmt.

Wurde das Multifunktionsgerät im Lauf eines Jahres angeschafft, können die Abschreibungen nur zeitanteilig beansprucht werden. Das ist 1/12 der Jahresabschreibung pro angefangenem Monat.

Die Abschreibungen eines Kombinationsgerätes werden auf das Konto Abschreibungen auf Sachanlagen (ohne AfA auf Kfz und Gebäude) (SKR03: 4380 – SKR04: 6220)“ gebucht.


Abschreibung als geringwertiges Wirtschaftsgut:

Nach § 6 Abs. 2 EStG können Wirtschaftsgüter mit Anschaffungs- oder Herstellungskosten bis zu 800 EUR (bis 31.12.2017: bis zu 410 EUR) netto sofort abgeschrieben werden. Die Buchung erfolgt auf das Konto "Sofortabschreibung GWG (SKR03: 4855 - SKR04: 6260)".

Alternativ kann für geringwertige Wirtschaftsgüter mit Anschaffungs- oder Herstellungskosten über 250 EUR (bis 31.12.2017: 150 EUR) bis 1.000 EUR auch ein Sammelposten gebildet werden. Die Abschreibung wird dann auf das Konto "Abschreibung auf den Sammelposten Wirtschaftsgüter (SKR03: 4862 - SKR04: 6264)" gebucht. Es besteht ein Wahlrecht.

Geschäftsvorfall

Buchungsbeispiel

Unternehmer Mustermann kauft ein Multifunktionsgerät für 2.800 Euro brutto. Dieses Gerät kann er als Fax, Drucker, Scanner und Kopierer verwenden. Die Buchung erfolgt auf das Konto „Geschäftsausstattung (SKR03: 0410 – SKR04: 0690)„.

Mustermann entscheidet sich dafür, das Kombinationsgerät über drei Jahre (analog der Nutzungsdauer für einen Drucker) abzuschreiben. Das Gerät wird linear abgeschrieben.

Kontierungsvorschlag

Buchungsbeispiel & Kontierung

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Dieser Artikel wurde mit großer Sorgfalt recherchiert. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier angegebenen Informationen können wir dennoch keine Haftung übernehmen.
Insbesondere ersetzen die Informationen keine qualifizierte Beratung durch einen Steuerberater.

© - OS Media Business