Geschäftsvorfall suchen, wie z.B.: Abschreibung

Versicherungen

Versicherungsprämien als Betriebsausgaben

Zu den Betriebsausgaben gehören auch die Prämien für Versicherungen, mit denen betriebliche Risiken abgedeckt werden. Sichern Versicherungen gleichzeitig betriebliche und private Risiken ab, müssen die Versicherungsprämien aufgeteilt werden. Nur der betriebliche Anteil wird auf das Konto “Versicherungen (SKR03 #4360/SKR04 #6400)” gebucht.

In den Versicherungsprämien ist eine Versicherungssteuer von 19 % enthalten. Es handelt sich hierbei nicht um Umsatzsteuer, auch wenn der Prozentsatz übereinstimmt. Die 19%ige Versicherungssteuer kann deshalb auch nicht als Vorsteuer abgezogen werden.

Beispiele für betriebliche Versicherungen sind

  • KfZ-Versicherungen für Fahrzeuge im Betriebsvermögen (diese werden auf das Konto “KfZ-Versicherungen” gebucht)
  • Betriebshaftpflichtversicherung
  • Berufshaftpflichtversicherung
  • Betriebliche Rechtsschutzversicherung
  • Betriebliche Unfallversicherung
  • Betriebliche Glasversicherung
Versicherungsprämien als Privatentnahmen

Soweit es sich um eine private Versicherung handelt bzw. um die Prämie, die auf das private Risiko entfällt, handelt es sich um Privatentnahmen. Soweit es sich um Versicherungen handelt, die als Vorsorgeaufwendungen zu berücksichtigen sind, werden diese auf das Konto “Sonderausgaben beschränkt abzugsfähig” gebucht.

Beispiele für private Versicherungen sind

  • Private Haftpflichtversicherung
  • Private Rechtsschutzversicherung
  • Private Unfallversicherung
  • Krankenversicherung
  • Risikolebensversicherung

Geschäftsvorfall

Konten:

Versicherungsprämien als Betriebsausgaben

Kontenbezeichnung

SKR 03

SKR 04

Versicherungen

4360

6400

Kfz-Versicherungen

4520

6520

Versicherungsprämien als beschränkt abzugsfähige Sonderausgaben

Kontenbezeichnung

SKR 03

SKR 04

Sonderausgaben beschränkt abzugsfähig

1820

2200

Konten

Buchungsbeispiel
Kurzbeschreibung des Buchungsfalles:

Versicherungsprämien als Betriebsausgaben

Unternehmer Mustermann hat eine betriebliche Rechtschutzversicherung abgeschlossen. Das bedeutet, dass die Versicherungsgesellschaft die Kosten für einen Rechtsstreit (Anwalts- und Gerichtskosten) nur dann übernimmt, wenn gegen das Unternehmen Forderungen (z.B. Schadenersatzforderungen) geltend gemacht werden. Mustermann zahlt für die Rechtschutzversicherung.

Kontierungsvorschlag:

  • SKR 03

    Soll
     
    Haben

    4360

    Versicherungen

    an

    1200

    Bank

  • SKR 04

    Soll
     
    Haben

    6400

    Versicherungen

    an

    1800

    Bank

Buchungsbeispiel/Kontierungsvorschlag

Buchungsbeispiel
Kurzbeschreibung des Buchungsfalles:

Versicherungsprämien als beschränkt abzugsfähige Sonderausgaben

Unternehmer Mustermann bezahlt seine private Haftpflichtversicherung vom Betriebskonto.

Kontierungsvorschlag:

  • SKR 03

    Soll
     
    Haben

    1820

    Sonderausgaben beschränkt abzugsfähig

    an

    1200

    Bank

     

  • SKR 04

    Soll
     
    Haben

    2200

    Sonderausgaben beschränkt abzugsfähig

    an

    1800

    Bank

     

Buchungsbeispiel/Kontierungsvorschlag