Geschäftsvorfall suchen, wie z.B.: Abschreibung

Frachtkosten Wareneingang

Frachtkosten, die für an ein Unternehmen gelieferte Waren bezahlt werden, werden auf das Konto “Bezugsnebenkosten (SKR03 #3800/SKR04 #5800)” gebucht.

Die in den Kosten enthaltene Vorsteuer wird auf das Konto „Abziehbare Vorsteuer (SKR03 #1576/SKR04 #1406)“ gebucht.

Als Frachtkosten kommen in Betracht:

  • Speditionskosten,
  • Portokosten,
  • Bahn-, Schiffs- oder Lkw-Fracht,
  • Zölle, Steuern, die mit der Verfrachtung in Zusammenhang stehen.

Fallen Bezugsnebenkosten beim Erwerb von Anlagevermögen an, handelt es sich um Anschaffungsnebenkosten, die zusammen mit den Anschaffungskosten zu aktivieren und über die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer abzuschreiben sind.


Geschäftsvorfall

Konten:

Kontenbezeichnung

SKR 03

SKR 04

Bezugsnebenkosten

3800

5800

 

Konten (SKR 03 / SKR 04)

Buchungsbeispiel
Kurzbeschreibung des Buchungsfalles:

Der Unternehmer Mustermann bezieht für sein Unternehmen Waren im Wert von 20.000 EUR. In der Rechnung sind Frachtkosten in Höhe von 1.190 EUR enthalten. Auf diesen Betrag entfällt Vorsteuer in Höhe von 190 EUR.

Kontierungsvorschlag:

  • SKR 03

    3800

    Bezugsnebenkosten

    an

    1200

    Bank

    1576

    Abziehbare Vorsteuer 19 %

  • SKR 04

    5800

    Bezugsnebenkosten

    an

    1800

    Bank

    1406

    Abziehbare Vorsteuer 19 %

     

Buchungsbeispiel/Kontierungsvorschlag