Geschäftsvorfall suchen, wie z.B.: Abschreibung

Sprachkurs

Sprachkurs im Inland

Absolviert ein Unternehmer einen Sprachkurs im Inland aus betrieblichen bzw. beruflichen Gründen, können die Kursgebühren als Betriebsausgaben abgezogen werden. Die Aufwendungen werden auf das Konto „Fortbildungskosten (SKR03 #4945/SKR04 #6821)“ gebucht.

Ist in der Rechnung Umsatzsteuer enthalten, wird diese auf das Konto „Abziehbare Vorsteuer (SKR03 #1576/SKR04 #1406)“ gebucht.

Sprachkurs im Ausland

Die Kursgebühren können auch dann als Betriebsausgaben abgezogen werden, wenn der Sprachkurs im Ausland stattfindet. Die Aufwendungen werden ebenfalls auf das Konto „Fortbildungskosten (SKR03 #4945/SKR04 #6821)“ gebucht.

Ist in der Rechnung bis 31.12.2010 ausländische Umsatzsteuer enthalten, kann diese nicht als Vorsteuer geltend gemacht werden. Es kann ggf. im Ausland ein Antrag auf Erstattung der ausländischen Vorsteuer gestellt werden.

Ab 01.01.2011 ist der Sprachkurs dagegen in Deutschland steuerbar und grundsätzlich auch steuerpflichtig. Die Steuerschuld geht auf den im deutschen Inland ansässigen Leistungsempfänger über, da der Leistungserbringer diese konkrete Leistung von seinem im Ausland belegenen Unternehmen aus oder von einer im Ausland belegenen Betriebsstätte aus erbringt (§ 13b Abs. 1 i.V.m. Abs. 5 Satz 1 UStG). Bei zum Vorsteuerabzug berechtigten Unternehmern kann die Umsatzsteuer als Vorsteuer geltend gemacht werden.


Geschäftsvorfall

Konten:

Sprachkurs im Inland

Kontenbezeichnung

SKR 03

SKR 04

Fortbildungskosten

4945

6821

Sprachkurs im EU-Ausland

Kontenbezeichnung

SKR 03

SKR 04

Sonstige Leistungen eines im anderen EU-Land ansässigen Unternehmers 19 % Vorsteuer und 19 % Umsatzsteuer

3123

5923

Sonstige Leistungen eines im anderen EU-Land ansässigen Unternehmers ohne Vorsteuer und 19 % Umsatzsteuer

3143

5943

Sprachkurs im Drittland

Kontenbezeichnung

SKR 03

SKR 04

Leistungen eines im Ausland ansässigen Unternehmers 19 % Vorsteuer und 19 % Umsatzsteuer

3125

5925

Leistungen eines im Ausland ansässigen Unternehmers ohne Vorsteuer und 19 % Umsatzsteuer

3145

5945

Konten

Buchungsbeispiel
Kurzbeschreibung des Buchungsfalles:

Sprachkurs im Inland

Unternehmer Mustermann nimmt im Inland an einem Französisch-Sprachkurs teil, um die Verhandlungen mit seinen französischen Kunden selbst führen zu können. Die Aufwendungen sind betrieblich veranlasst und daher als Betriebsausgaben abziehbar.

Kontierungsvorschlag:

  • SKR 03

    Soll
     
    Haben

    4945

    Fortbildungskosten

    an

    1200

    Bank

    1576

    Abziehbare Vorsteuer 19%

  • SKR 04

    Soll
     
    Haben

    6821

    Fortbildungskosten

    an

    1800

    Bank

    1406

    Abziehbare Vorsteuer 19%

Buchungsbeispiel/Kontierungsvorschlag

Buchungsbeispiel
Kurzbeschreibung des Buchungsfalles:

Sprachkurs im Ausland

Unternehmer Mustermann nimmt an einem zweiwöchigen Intensivsprachkurs mit 60 Unterrichtsstunden in Frankreich teil, der auf seine Bedürfnisse zugeschnitten ist. Ab 01.01.2011 ist der Sprachkurs in Deutschland steuerbar und grundsätzlich auch steuerpflichtig. Gleichzeitig ist ein Vorsteuerabzug möglich.

Kontierungsvorschlag:

  • SKR 03

    Soll
     
    Haben

    3123

    Sonstige Leistungen eines im anderen EU-Land ansässigen Unternehmers 19 % Vorsteuer und 19 % Umsatzsteuer

    an

    1200

    Bank

     

  • SKR 04

    Soll
     
    Haben

    5923

    Sonstige Leistungen eines im anderen EU-Land ansässigen Unternehmers 19 % Vorsteuer und 19 % Umsatzsteuer

    an

    1800

    Bank

     

Buchungsbeispiel/Kontierungsvorschlag