Geschäftsvorfall suchen, wie z.B.: Abschreibung

Innergemeinschaftliche Dienstleistungen

Wird die Dienstleistung eines Unternehmers aus einem anderen EU-Staat in Anspruch genommen, ist der Leistungsempfänger nach § 13 b UStG Schuldner der Umsatzsteuer. Das bedeutet, dass der ausländische Unternehmer seine Dienstleistung netto ohne Umsatzsteuer in Rechnung stellt. Der Leistungsempfänger muss die Umsatzsteuer berechnen und in seiner Umsatzsteuer-Voranmeldung ausweisen. Ist er zum Vorsteuerabzug berechtigt, kann er diese Umsatzsteuer, die er nach § 13 b UStG schuldet, gleichzeitig wieder als Vorsteuer abziehen. Erhält der Leistungsempfänger die Rechnung eines Unternehmers aus einem anderen EU-Staat muss er die Umsatzsteuer berechnen und auf das Konto „Umsatzsteuer nach § 13 b UStG 19 %“ buchen. Ist er zum Vorsteuerabzug berechtigt, verwendet er als Gegenkonto das Konto „Abziehbare Vorsteuer nach § 13 b UStG 19 %“.


Geschäftsvorfall

Konten:

Kontenbezeichnung

SKR 03

SKR 04

Sonstige Leistungen eines im anderen EU-Mitgliedstaat ansässigen Unternehmers 7% Vorsteuer und 7 % Umsatzsteuer

3113

5913

Sonstige Leistungen eines im anderen EU-Mitgliedstaat ansässigen Unternehmers 19% Vorsteuer und 19 % Umsatzsteuer

3123

5923

Erhaltene Skonti aus sonstigen Leistungen eines im anderen EU-Mitgliedstaates ansässigen Unternehmers 19% Vorsteuer und 19 % Umsatzsteuer

3151

5951

Sonstige Leistungen eines im anderen EU-Mitgliedstaat ansässigen Unternehmers, 0% Vorsteuer und 19 % Umsatzsteuer

3143

5943

Erhaltene Skonti aus sonstigen Leistungen eines im anderen EU-Mitgliedstaates ansässigen Unternehmers 0% Vorsteuer und 19 % Umsatzsteuer

3154

5954

neu eingeführte Automatik-Konten für sonstige innergemeinschaftliche Leistungen = Ort der sonstigen Leistung in einem anderen EU-Mitgliedstaat

Kontenbezeichnung

SKR 03

SKR 04

Erlöse aus im anderen EU-Mitgliedstaat steuerpflichtigen sonstigen Leistungen, für die der Leistungsempfänger die Umsatzsteuer schuldet

8336

4336

Gewährte Skonti aus im anderen EU-Mitgliedstaat steuerpflichtigen sonstigen Leistungen, für die der Leistungsempfänger die Umsatzsteuer schuldet

8742

4742

Konten

Buchungsbeispiel
Kurzbeschreibung des Buchungsfalles:

Der im EG-Mitgliedstaat ansässige Unternehmer A erbringt eine sonstige Leistung für den deutschen Unternehmer B (= Leistungsempfänger). A stellt eine Rechnung.

Der Ort der sonstigen Leistung ist nach § 3a Abs. 2 UStG in Deutschland. Steuerschuldner ist B (§13b Abs. 1 Nr. 1 UStG). A weist in seiner Rechnung seine und die USt-Identifikationsnummer des B aus und weist auf den Übergang der Steuerschuld hin. Ein Steuerausweis erfolgt nicht. A muss den Vorgang in seine Zusammenfassende Meldung aufnehmen.

Der Leistungsempfänger ist zum Vorsteuerabzug berechtigt.

Kontierungsvorschlag:

  • SKR 03

    Soll
     
    Haben

    3123

    Sonstige Leistung eines in einem anderen EU-Mitgliedstaat ansässigen Unternehmers 19% Vorsteuer und 19% Umsatzsteuer

    an

    70000-99999

    Kreditoren

  • SKR 04

    Soll
     
    Haben

    5923

    Sonstige Leistung eines in einem anderen EU-Mitgliedstaat ansässigen Unternehmers 19% Vorsteuer und 19% Umsatzsteuer

    an

    70000-99999

    Kreditoren

Buchungsbeispiel/Kontierungsvorschlag