Geschäftsvorfall suchen, wie z.B.: Abschreibung

Containermiete

Container (z.B. Bau-, Ausstellungs- oder Bürocontainer), die für betrieblichen Zwecke vorübergehend angemietet werden, gehören nicht zum Anlagevermögen. Die Mietzahlungen, die für den Container gezahlt werden, werden auf das Konto „Mieten für Einrichtungen“ (SKR03 #4960 | SKR04 #6835) gebucht. Die in der Miete enthaltene Umsatzsteuer wird, wenn die Berechtigung zum Vorsteuerabzug vorliegt, auf das Konto „Abziehbare Vorsteuer“ (SKR03 #1576 | SKR04 #1406) gebucht.

Geschäftsvorfall

Konten:

KontenbezeichnungSKR 03SKR 04
Miete für Einrichtungen (bewegliche Wirtschaftsgüter) 4960 6835
Konten

Buchungsbeispiel

Kurzbeschreibung des Buchungsfalles:

Unternehmer Mustermann lässt sein Büro grundlegend renovieren. Um während der Renovierungsarbeiten ungestört weiterarbeiten zu können, mietet er sich einen Bürocontainer. Für den Container zahlt Mustermann eine monatliche Miete zuzüglich 19 % Umsatzsteuer. Der Betrag wird monatlich von seinem betrieblichen Bankkonto abgebucht. Bei der Containermiete handelt es sich um sofort abziehbare Betriebsausgaben. Da Mustermann zum Vorsteuerabzug berechtigt ist, kann er die Umsatzsteuer als Vorsteuer geltend machen.
Buchungsbeispiel

Kontierungsvorschlag:

SKR 03:

Soll   Haben
4960 Mieten für Einrichtungen (bewegliche Wirtschaftsgüter) an 1200 Bank
1576 Abziehbare Vorsteuer 19%

SKR 04:

Soll   Haben
6835 Mieten für Einrichtungen (bewegliche Wirtschaftsgüter) an 1800 Bank
1406 Abziehbare Vorsteuer 19%
Kontierungsvorschlag