Geschäftsvorfall suchen, wie z.B.: Abschreibung

Beiträge zur Berufsgenossenschaft

Die Berufsgenossenschaften sind zuständig für die gesetzliche Unfallversicherung, in der alle abhängig Beschäftigten – unabhängig von der Höhe ihres Arbeitsentgelts – versichert sein müssen. Die Meldepflicht liegt beim Arbeitgeber. Die Zahlungen für Arbeitnehmer an die Berufsgenossenschaft werden auf das Konto „Beiträge zur Berufsgenossenschaft“ (SKR03 #4138|SKR04 #6120) gebucht.

Beiträge, die der pflichtversicherte oder freiwillig versicherte Unternehmer für sich zahlt, kann er als Betriebsausabgaben abziehen. Diese Beiträge bucht er auf das Konto „Versicherungen (SKR03 #4360|SKR04 #6400).

Ist der Ehegatte des Unternehmers versichert, der im Unternehmen ohne arbeitsvertragliche Vereinbarung tätig ist, können die Beiträge insoweit nicht als Betriebsausgaben abgezogen werden. Der ohne Arbeitsvertrag mitarbeitende Unternehmer-Ehegatte ist steuerlich nicht als Arbeitnehmer zu beurteilen. Die Beiträge können daher nur als Sonderausgaben berücksichtigt werden. Werden die Beiträge vom betrieblichen Bankkonto bezahlt, sind sie auf das Konto „Sonderausgaben beschränkt abzugsfähig“ (SKR03 #1820-1829|SKR04 #2200-2229) zu buchen.


Geschäftsvorfall

Konten:

Beiträge für Arbeitnehmer

Kontenbezeichnung

SKR 03

SKR 04

Beiträge zur Berufsgenossenschaft

4138

6120

Beiträge für Unternehmer

Kontenbezeichnung

SKR 03

SKR 04

Versicherungen

4360

6400

Beiträge für Ehegatten, die ohne arbeitsvertragliche Vereinbarung tätig sind

Kontenbezeichnung

SKR 03

SKR 04

Sonderausgaben beschränkt abzugsfähig

1820 – 1829

2200 – 2229

Konten

Buchungsbeispiel

Kurzbeschreibung des Buchungsfalles:

Beiträge für Arbeitnehmer

Mustermann beschäftigt einen Arbeitnehmer, für den er für das laufende Geschäftsjahr einen Beitrag an die Berufsgenossenschaft zahlt.

Buchungsbeispiel

Kontierungsvorschlag:

SKR 03

Soll   Haben
4138 Beiträge zur Berufsgenossenschaft an 1200 Bank

SKR 04

Soll   Haben
6120 Beiträge zur Berufsgenossenschaft an 1800 Bank
Kontierungsvorschlag

Buchungsbeispiel

Kurzbeschreibung des Buchungsfalles:

Beiträge für Unternehmer

Unternehmer Mustermann ist selbst freiwillig in der gesetzlichen Unfallversicherung versichert.

Buchungsbeispiel

Kontierungsvorschlag:

SKR 03

Soll   Haben
4360 Versicherungen an 1200 Bank

SKR 04

Soll   Haben
6400 Versicherungen an 1800 Bank
Kontierungsvorschlag

Buchungsbeispiel

Kurzbeschreibung des Buchungsfalles:

Beiträge für Ehegatten, die ohne arbeitsvertragliche Vereinbarung tätig sind

Die Ehefrau des Unternehmers Mustermann arbeitet im Betrieb ihres Mannes ohne Arbeitsvertrag. Mustermann hat seine Frau freiwillig in der gesetzlichen Unfallversicherung versichert.

Buchungsbeispiel

Kontierungsvorschlag:

SKR 03

Soll   Haben
1820 Sonderausgaben beschränkt abzugsfähig an 1200 Bank

SKR 04

Soll   Haben
2200 Sonderausgaben beschränkt abzugsfähig an 1800 Bank
Kontierungsvorschlag