Geschäftsvorfall suchen, wie z.B.: Abschreibung

Anschaffung eines Fahrstuhls als Gebäudebestandteil

SKR03: 0090 – SKR04: 0240
  • Lexikon
  • Anschaffung eines Fahrstuhls als Gebäudebestandteil

Beschreibung

Bei Personenaufzügen handelt es sich dagegen um unselbständige Gebäudeteile, da sie der Gebäudenutzung dienen. Ist jedoch der Fahrstuhl als Gebäudebestandteil zu qualifizieren, erfolgt die Buchung auf das jeweilige Gebäudekonto, z.B. auf das Konto „Geschäftsbauten (SKR03: 0090 – SKR04: 0240)“.

Die Nutzung sowohl als Personen- als auch als Lastenaufzug schließt die Qualifikation als Betriebsvorrichtung nicht aus. Dient der Aufzug als Hauptzweck dem Gewerbe, liegt dennoch eine Betriebsvorrichtung vor.

Die Buchung der Vorsteuer erfolgt in beiden Fällen auf das Konto „Abziehbare Vorsteuer (SKR03: 1576 – SKR04: 1406)“.

Geschäftsvorfall

Konten (SKR03/SKR04)

Kontenbezeichnung SKR03 SKR04
Geschäftsbauten 0090 0240
Konten

Buchungsbeispiel

Im Zuge der Komplettrenovierung seines Betriebsgebäudes lässt Mustermann einen Personenaufzug von der Firma Testaufzug einbauen. Fa. Testaufzug stellt eine Rechnung inkl. Umsatzsteuer. Das Betriebsgebäude ist auf das Konto „Geschäftsbauten (SKR03: 0090 – SKR04: 0240)“ gebucht.

Kontierungsvorschlag

  • Soll Haben
    0090 Geschäftsbauten an 70000-99999 Kreditoren
    1576 Abziehbare Vorsteuer 19 %
  • Soll Haben
    0240 Geschäftsbauten an 70000-99999 Kreditoren
    1406 Abziehbare Vorsteuer 19 %
Buchungsbeispiel & Kontierung

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Dieser Artikel wurde mit großer Sorgfalt recherchiert. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier angegebenen Informationen können wir dennoch keine Haftung übernehmen.
Insbesondere ersetzen die Informationen keine qualifizierte Beratung durch einen Steuerberater.

© - OS Media Business