Geschäftsvorfall suchen, wie z.B.: Abschreibung

Istversteuerung, Ausgangsrechnung

Bucht ein Istversteuerer eine Ausgangsrechnung auf ein Debitorenkonto oder ein Forderungskonto (Zielverkauf), so ist die im Rechnungsbetrag enthaltene Umsatzsteuer noch nicht fällig. Fällig wird die Umsatzsteuer erst bei Zahlungseingang.

Die Umsatzsteuer wird bei Buchung der Ausgangsrechnung automatisch errechnet und automatisch auf das Umsatzsteuersammelkonto „Umsatzsteuer nicht fällig 19 %“ oder „Umsatzsteuer nicht fällig 7 %“ gebucht.

Beim Zahlungseingang wird die Umsatzsteuer automatisch auf das Konto „Umsatzsteuer 19 %“ oder „Umsatzsteuer 7 %“ umgebucht.

Einzelheiten siehe im Dokument „Besondere Regeln und Vereinfachungen für die Buchung der Ist-Versteuerung“ in der Informationsdatenbank.


Geschäftsvorfall

Konten:

Kontenbezeichnung

SKR 03

SKR 04

Erlöse

8400

4400



Konten

Buchungsbeispiel
Kurzbeschreibung des Buchungsfalles:

Unser Kunde erhält am 01.08. eine Rechnung.

Er bezahlt die Rechnung am 01.09.

Kontierungsvorschlag:

  • SKR 03

    Buchung der Erlösrechnung
    Soll
     
    Haben

    10000-69999

    Debitor

    an

    8400

    Erlöse 19% USt

             
    Buchung des Zahlungseingangs
    Soll
     
    Haben

    1200

    Bank

    an

    10000-69999

    Debitor

  • SKR 04

    Buchung der Erlösrechnung
    Soll
     
    Haben

    10000-69999

    Debitor

    an

    4400

    Erlöse 19% USt

             
    Buchung des Zahlungseingangs
    Soll
     
    Haben

    1800

    Bank

    an

    10000-69999

    Debitor

Buchungsbeispiel/Kontierungsvorschlag