Geschäftsvorfall suchen, wie z.B.: Abschreibung

Innergemeinschaftlicher Erwerb mit teilweisem Vorsteuerabzug, steuerpflichtig

Der innergemeinschaftliche Erwerb gem. § 1a Abs. 1 UStG i.V.m. § 3d UStG ist im Inland steuerbar. Der innergemeinschaftliche Erwerb ist steuerpflichtig mit dem Regelsteuersatz oder dem ermäßigten Steuersatz, es sei denn, es liegt ein Fall des § 4b UStG vor.

Der Erwerber kann die für den innergemeinschaftlichen Erwerb geschuldete Umsatzsteuer als Vorsteuer abziehen, wenn folgende Voraussetzungen vorliegen:

  • Der Erwerber bezieht den Gegenstand für sein Unternehmen und
  • verwendet den Gegenstand zur Ausführung von Umsätzen, die den Vorsteuerabzug nicht ausschließen.

Der Vorsteuerabzug ist dann auch ohne gesonderten Steuerausweis in der Rechnung möglich.

Ist die Vorsteuer nur zum Teil abziehbar (z.B. wenn Baumaterial in ein Gebäude eingebaut wird, das nur zum Teil betrieblich genutzt wird), so ist die Vorsteuer aufzuteilen.

Die gesamte Vorsteuer wird auf das Konto „Aufzuteilende Vorsteuer aus innergemeinschaftlichem Erwerb (SKR03 #1562/SKR04 #1412)“ gebucht und danach auf die Konten „Abziehbare Vorsteuer aus innergemeinschaftlichem Erwerb (SKR03 #1572/SKR04 #1402)“ und „Nicht abziehbare Vorsteuer (SKR03 #2170/SKR04 #6860)“ verteilt.

Auf Grund der E-Bilanz-Taxonomie müssen der Wareneingang und Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe in unterschiedlichen Positionen in der Gewinn- und Verlustrechnung ausgewiesen werden. Damit ein korrekter Ausweis in der Gewinn- und Verlustrechnung erfolgt, muss auch bei der Buchung von innergemeinschaftlichen Erwerben genau unterschieden werden, ob es sich um Handelswaren oder Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe handelt.


Geschäftsvorfall

Konten:

Kontenbezeichnung

SKR 03

SKR 04

Aufzuteilende Vorsteuer aus innergemeinschaftlichem Erwerb

1562

1412

Aufzuteilende Vorsteuer aus innergemeinschaftlichem Erwerb 19 %

1563

1413

Abziehbare Vorsteuer aus innergemeinschaftlichem Erwerb

1572

1402

Abziehbare Vorsteuer aus innergemeinschaftlichem Erwerb 19 %

1574

1404

Nicht abziehbare Vorsteuer

2170

6860

Nicht abziehbare Vorsteuer 7 %

2171

6865

Nicht abziehbare Vorsteuer 19 %

2176

6871

Umsatzsteuer aus innergemeinschaftlichem Erwerb

1772

3802

Umsatzsteuer aus innergemeinschaftlichem Erwerb 19 %

1774

3804

Konten

Buchungsbeispiel
Kurzbeschreibung des Buchungsfalles:

Wareneinkauf

Ein deutscher Unternehmer bezieht Heizkörper aus Frankreich. Diese Heizkörper werden in ein Gebäude eingebaut, das zu 50 % geschäftlich und zu 50 % privat genutzt wird. In diesem Fall ist der Vorsteuerabzug nur zum Teil berechtigt.

Kontierungsvorschlag:

  • SKR 03

    1. Buchung des Erwerbs über ein Automatikkonto (aufzuteilende Vorsteuer)
    Soll
     
    Haben

    3425

    Innergemeinschaftlicher Erwerb 19 % Vorsteuer und 19 % USt

    an

    70000-99999

    Kreditor

    1563

    Aufzuteilende Vorsteuer aus innergemeinschaftlichem Erwerb 19 %

    2. Auflösung des Kontos „aufzuteilende Vorsteuer“ durch Umbuchung auf die Konten

     „Abziehbare Vorsteuer (SKR03 #1576/SKR04 #1406)“

    Soll
     
    Haben

    1574

    Abziehbare Vorsteuer aus innergemeinschaftlichem Erwerb 19 %

    an

    1563

    Aufzuteilende Vorsteuer aus innergemeinschaftlichem Erwerb 19 %

             

    „nicht abziehbare Vorsteuer“

    Soll
     
    Haben

    2176

    Nicht abziehbare Vorsteuer 19 %

    an

    1563

    Aufzuteilende Vorsteuer aus innergemeinschaftlichem Erwerb 19 %

     

  • SKR 04

    1. Buchung des Erwerbs über ein Automatikkonto (aufzuteilende Vorsteuer)
    Soll
     
    Haben

    5425

    Innergemeinschaftlicher Erwerb 19 % Vorsteuer und 19 % USt

    an

    70000-99999

    Kreditor

    1413

    Aufzuteilende Vorsteuer aus innergemeinschaftlichem Erwerb 19 %

    2. Auflösung des Kontos „aufzuteilende Vorsteuer“ durch Umbuchung auf die Konten

    „Abziehbare Vorsteuer (SKR03 #1576/SKR04 #1406)“

    Soll
     
    Haben

    1404

    Abziehbare Vorsteuer aus innergemeinschaftlichem Erwerb 19 %

    an

    1413

    Aufzuteilende Vorsteuer aus innergemeinschaftlichem Erwerb 19 %

             

    „nicht abziehbare Vorsteuer“

    Soll
     
    Haben

    6871

    Nicht abziehbare Vorsteuer 19 %

    an

    1413

    Aufzuteilende Vorsteuer aus innergemeinschaftlichem Erwerb 19 %

     
Buchungsbeispiel/Kontierungsvorschlag

Buchungsbeispiel
Kurzbeschreibung des Buchungsfalles:

Einkauf Roh-, Hilfs,- und Betriebsstoffe

Ein deutscher Unternehmer bezieht Rohstoffe aus Frankreich. Diese Rohstoffe werden in ein Gebäude eingebaut, das zu 50 % geschäftlich und zu 50 % privat genutzt wird. In diesem Fall ist der Vorsteuerabzug nur zum Teil berechtigt.

Kontierungsvorschlag:

  • SKR 03

    1. Buchung des Erwerbs über ein Automatikkonto (aufzuteilende Vorsteuer)
    Soll
     
    Haben

    3062

    Einkauf Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe, innergemeinschaftlicher Erwerb 19 % Vorsteuer und 19 % USt

    an

    70000-99999

    Kreditor

    1563

    Aufzuteilende Vorsteuer aus innergemeinschaftlichem Erwerb 19 %

    2. Auflösung des Kontos „aufzuteilende Vorsteuer“ durch Umbuchung auf die Konten

    „Abziehbare Vorsteuer (SKR03 #1576/SKR04 #1406)“

    Soll
     
    Haben

    1574

    Abziehbare Vorsteuer aus innergemeinschaftlichem Erwerb 19 %

    an

    1563

    Aufzuteilende Vorsteuer aus innergemeinschaftlichem Erwerb 19 %

             

    „nicht abziehbare Vorsteuer“

    Soll
     
    Haben

    2176

    Nicht abziehbare Vorsteuer 19 %

    an

    1563

    Aufzuteilende Vorsteuer aus innergemeinschaftlichem Erwerb 19 %

     

  • SKR 04

    1. Buchung des Erwerbs über ein Automatikkonto (aufzuteilende Vorsteuer)
    Soll
     
    Haben

    5162

    Einkauf Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe, innergemeinschaftlicher Erwerb 19 % Vorsteuer und 19 % USt Konto

    an

    70000-99999

    Kreditor

    1413

    Aufzuteilende Vorsteuer aus innergemeinschaftlichem Erwerb 19 %

    2. Auflösung des Kontos „aufzuteilende Vorsteuer“ durch Umbuchung auf die Konten

    „Abziehbare Vorsteuer (SKR03 #1576/SKR04 #1406)“

    Soll
     
    Haben

    1404

    Abziehbare Vorsteuer aus innergemeinschaftlichem Erwerb 19 %

    an

    1413

    Aufzuteilende Vorsteuer aus innergemeinschaftlichem Erwerb 19 %

             

    „nicht abziehbare Vorsteuer“

    Soll
     
    Haben

    6871

    Nicht abziehbare Vorsteuer 19 %

    an

    1413

    Aufzuteilende Vorsteuer aus innergemeinschaftlichem Erwerb 19 %

Buchungsbeispiel/Kontierungsvorschlag