Geschäftsvorfall suchen, wie z.B.: Abschreibung

Gewerbesteuer

Die Gewerbesteuer war bis zur Unternehmensteuerreform 2008 handels- und steuerrechtlich als Betriebsausgabe abziehbar. Gewerbesteuerzahlungen wurden auf das Konto “ Gewerbesteuer“ gebucht. Für Gewerbesteuerabschlusszahlungen wurde im Jahresabschluss eine Rückstellung gebildet. Gewerbesteuererstattungen waren als Betriebseinnahmen zu erfassen.

Durch die Unternehmensteuerreform 2008 wurde § 4 Abs. 5b EStG eingeführt, wonach die Gewerbesteuer steuerrechtlich keine Betriebsausgabe mehr darstellt. Die Neuregelung gilt gem. § 52 Abs. 12 EStG n.F. erstmals für Erhebungszeiträume, die nach dem 31.12.2007 enden, also ab dem Veranlagungszeitraum 2008. Gewerbesteuerzahlungen, die Veranlagungszeiträume ab 2008 betreffen, werden weiterhin gewinnmindernd auf das Konto “ Gewerbesteuer (SKR03 #4320/SKR04 #7610)“ gebucht und sind außerbilanziell dem Gewinn wieder hinzuzurechnen.


Geschäftsvorfall

Konten:

Kontenbezeichnung

SKR 03

SKR 04

Gewerbesteuer

4320

7610

Gewerbesteuerrückstellung

0957

3030

Gewerbesteuerrückstellung, § 4 Abs. 5b EStG

0956

3035

Gewerbesteuernachzahlungen Vorjahre

2280

7640

Gewerbesteuernachzahlungen und Gewerbesteuererstattungen für Vorjahre, § 4 Abs. 5b EStG

2281

7641

Forderungen aus Gewerbesteuerüberzahlungen

1540

1435

Gewerbesteuererstattungen Vorjahre

2282

7642

Erträge aus der Auflösung von Gewerbesteuerrückstellungen, § 4 Abs. 5b EStG

2283

7643

Erträge aus der Auflösung von Gewerbesteuerrückstellungen

2284

7644

Konten

Buchungsbeispiel
Kurzbeschreibung des Buchungsfalles:

Gewerbesteuervorauszahlungen

Unternehmer Mustermann ist Einzelunternehmer und betreibt eine Kfz-Werkstatt. Laut Gewerbesteuerbescheid vom 20.10.2007 sind vierteljährlich 420 EUR Gewerbesteuer-Vorauszahlungen für das 2008 leisten. Mustermann überweist die erste Vorauszahlung am 10.03.2008.

Kontierungsvorschlag:

  • SKR 03

    Soll
     
    Haben

    4320

    Gewerbesteuer

    an

    1200

    Bank

             

    Die Gewerbesteuer ist ab dem Veranlagungszeitraum 2008 steuerrechtlich eine nichtabziehbare Betriebsausgabe. Sie wird nach wie vor auf das Konto 4320: Gewerbesteuer gebucht.

  • SKR 04

    Soll
     
    Haben

    7610

    Gewerbesteuer

    an

    1800

    Bank

             

    Die Gewerbesteuer ist ab dem Veranlagungszeitraum 2008 eine nichtabziehbare Betriebsausgabe. Sie wird nach wie vor auf das Konto 7610: Gewerbesteuer gebucht.

Buchungsbeispiel/Kontierungsvorschlag

Buchungsbeispiel
Kurzbeschreibung des Buchungsfalles:

Gewerbesteuernachzahlungen und -erstattungen

Unternehmer Mustermann, der seinen Gewinn gemäß § 4 Abs. 3 EStG ermittelt, erhält am 15.07.2009 den Gewerbesteuerbescheid 2008. Der Bescheid weist ein Guthaben i.H.v. 270 EUR auf. Der Betrag wird Mustermann am 22.07.2009 auf sein Konto erstattet.

Kontierungsvorschlag:

  • SKR 03

    Soll
     
    Haben

    1200

    Bank

    an

    2281

    Gewerbesteuernachzahlungen und Gewerbesteuererstattungen für Vorjahre, § 4 Abs. 5b EStG

     

  • SKR 04

    Soll
     
    Haben

    1800

    Bank

    an

    7641

    Gewerbesteuernachzahlungen und Gewerbesteuererstattungen für Vorjahre, § 4 Abs. 5b EStG

     

Buchungsbeispiel/Kontierungsvorschlag

Buchungsbeispiel
Kurzbeschreibung des Buchungsfalles:

Gewerbesteuerrückstellungen

Im Zuge der Jahresabschlussarbeiten für das Jahr 2008 wird für die Muster GmbH eine Gewerbesteuerrückstellung i.H.v. 2.800 EUR ermittelt. Laut Gewerbesteuerbescheid vom 15.04.2009 ergibt sich eine Nachzahlung von 2.650 EUR für das Jahr 2008.

Kontierungsvorschlag:

  • SKR 03

    Altes Buchungsjahr (Bildung der Rückstellung)
    Soll
     
    Haben

    4320

    Gewerbesteuer

    an

    0956

    Gewerbesteuerrückstellung, § 4 Abs. 5b EStG

             
    Neues Buchungsjahr (Auflösung der Rückstellung)
    Soll
     
    Haben

    0956

    Gewerbesteuerrückstellung, § 4 Abs. 5b EStG

    an

    1200

    Bank

    0956

    Gewerbesteuerrückstellung, § 4 Abs. 5b EStG

    an

    2283

    Erträge aus der Auflösung von Gewerbesteuerrückstellungen, § 4 Abs. 5b EStG

     

  • SKR 04

    Altes Buchungsjahr (Bildung der Rückstellung)
    Soll
     
    Haben

    7610

    Gewerbesteuer

    an

    3035

    Gewerbesteuerrückstellung, § 4 Abs. 5b EStG

             
    Neues Buchungsjahr (Auflösung der Rückstellung)
    Soll
     
    Haben

    3035

    Gewerbesteuerrückstellung, § 4 Abs. 5 b EStG

    an

    1800

    Bank

    3035

    Gewerbesteuerrückstellung, § 4 Abs. 5 b EStG

    an

    7643

    Erträge aus der Auflösung von Gewerbesteuerrückstellungen, § 4 Abs. 5b EStG

     

Buchungsbeispiel/Kontierungsvorschlag