Geschäftsvorfall suchen, wie z.B.: Abschreibung

Geschäftswagen, Abschreibung

Die Anschaffungskosten eines Fahrzeuges sind über die Nutzungsdauer abzuschreiben. Bis 01.01.2001 betrug die Nutzungsdauer für Personenkraftwagen und Kombiwagen 5 Jahre. Für Anschaffungen ab diesem Zeitpunkt wurde sie auf 6 Jahre verlängert. Wird ein gebrauchtes Fahrzeug angeschafft oder aus dem Privatvermögen in den Betrieb eingebracht, wird die Nutzungsdauer zu Grunde gelegt, in der das Fahrzeug voraussichtlich im Betrieb genutzt wird. Die Abschreibungen können bei Anschaffung bis 31.12.2007 und vom 01.01.2009 bis 31.12.2010 linear, degressiv oder nach Maßgabe der Leistung erfolgen. Bei Anschaffung im Jahr 2008 und ab 01.01.2011 kann nur linear oder nach Maßgabe der Leistung abgeschrieben werden. Im Jahr der Anschaffung darf die Abschreibung nur zeitanteilig, d.h. monatsgenau, vorgenommen werden.

Die Abschreibungen werden auf das Konto „Abschreibungen auf Kfz (SKR03 #4832/SKR04 #6222)“ gebucht.


Geschäftsvorfall

Konten:

Kontenbezeichnung

SKR 03

SKR 04

Abschreibungen auf Kfz

4832

6222

Absetzung für außergewöhnliche technische und wirtschaftliche Abnutzung des Kfz

4842

6232

Konten

Buchungsbeispiel
Kurzbeschreibung des Buchungsfalles:

Ein neuer Personenkraftwagen wird im Juli zum Listenpreis von 35.000 EURO netto angeschafft. Der Händler gewährt auf den Listenpreis einen Rabatt in Höhe von 12 %. Das Fahrzeug wird mit einem Autoradio ausgestattet. Dafür fallen Kosten in Höhe von 500 EURO an. Für die Überführung, das Nummernschild und die Zulassung fallen Kosten in Höhe von insgesamt 1.500 EURO netto an. Bei Überweisung innerhalb von 14 Tagen gewährt der Händler zusätzlich 2 % Skonto.

Lösung:

Listenpreis

35.000 EURO

+ Preiserhöhungen (Autoradio)

500 EURO

./. Preisminderungen (12 % aus 35.000 EURO)

4.200 EURO

= Zwischensumme

31.300 EURO

+ Anschaffungsnebenkosten

1.500 EURO

= Anschaffungskosten (netto)

32.800 EURO

+ 19 % Umsatzsteuer

6.232 EURO

= Anschaffungskosten (brutto)

39.032 EURO

Bei Zahlung innerhalb von 14 Tagen darf von den Anschaffungskosten zusätzlich der Skonto abgezogen werden, da es sich hierbei um eine Preisminderung handelt:

Anschaffungskosten brutto

39.032,00 EURO

./. Skonto (2 % von 39.032 EURO)

780,64 EURO

= Überweisungsbetrag

38.251,36 EURO

Die Anschaffungskosten betragen daher netto 32.144 EUR (98 % von 39.032 EUR) und wurden auf das Konto „Pkw“ gebucht. Die betriebsgwöhnliche Nutzungsdauer eines Pkw beträgt sechs Jahre. Es wird linear abgeschreiben. Die Jahres-AfA beläuft sich daher auf 5.357,33 EUR. Da die Anschaffung im Juli erfolgte, können im ersten Jahr 6/12 der Jahres-AfA geltend gemacht werden, also 2.678,66 EUR.

Kontierungsvorschlag:

  • SKR 03

    Soll
     
    Haben

    4832

    Abschreibungen auf Kfz

    an

    0320

    PKW

  • SKR 04

    Soll
     
    Haben

    6222

    Abschreibungen auf Kfz

    an

    0520

    Pkw

Buchungsbeispiel/Kontierungsvorschlag