Geschäftsvorfall suchen, wie z.B.: Abschreibung

Geldspielautomaten, Abschreibung

Geldspielautomaten sind bewegliche Wirtschaftsgüter, die mit ihren Anschaffungskosten zu aktivieren sind.

Sie sind über ihre betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer abzuschreiben. Die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer beträgt laut amtlicher AfA-Tabelle vier Jahre. Als Abschreibungsmethode stehen die lineare AfA gem. § 7 Abs. 1 EStG und bei Anschaffung bis 31.12.2007 und vom 01.01.2009 bis 31.12.2010 die degressive AfA gem. § 7 Abs. 2 EStG zur Verfügung. Bei Anschaffung im Jahr 2008 und ab 01.01.2011 kann nur die lineare Abschreibung in Anspruch genommen werden. Im Jahr der Anschaffung muss die Abschreibung zeitanteilig, d.h. für jeden angefangenen Monat, erfolgen.

Die Abschreibungen auf Geldspielautomaten werden auf das Konto „Abschreibungen auf Sachanlagen (ohne AfA auf Kfz und Gebäude) (SKR03 #4830/SKR04 #6220)“ gebucht.


Geschäftsvorfall

Konten:

Kontenbezeichnung

SKR 03

SKR 04

Abschreibungen auf Sachanlagen (ohne AfA auf Kfz und Gebäude)

4830

6220



Konten

Buchungsbeispiel
Kurzbeschreibung des Buchungsfalles:

Herr Mustermann betreibt eine Spielhalle. Er erwirbt im Mai ein neues Geldspielgerät. Die Anschaffungskosten werden auf das Konto „Maschinen (SKR03 #0210/SKR04 #0440)“ gebucht.

Die amtliche Nutzungsdauer beträgt 4 Jahre, was einem linearen Abschreibungssatz von 25 % entspricht.

Kontierungsvorschlag:

  • SKR 03

    Soll
     
    Haben

    4830

    Abschreibungen auf Sachanlagen (ohne AfA auf KfZ und Gebäude)

    an

    0210

    Maschinen

     

  • SKR 04

    Soll
     
    Haben

    6220

    Abschreibungen auf Sachanlagen (ohne AfA auf KfZ und Gebäude)

    an

    0440

    Maschinen

     

Buchungsbeispiel/Kontierungsvorschlag