Geschäftsvorfall suchen, wie z.B.: Abschreibung

Entnahme von Gegenständen nach § 3 Abs. 1b UStG

Nach § 3 Abs. 1b UStG werden einer Lieferung gegen Entgelt gleichgestellt:
  • die Entnahme eines Gegenstandes durch den Unternehmer aus seinem Unternehmen für Zwecke, die außerhalb des Unternehmens liegen
  • die unentgeltliche Zuwendung eines Gegenstandes durch einen Unternehmer an sein Personal für dessen privaten Bedarf, sofern keine Aufmerksamkeiten vorliegen
  • jede andere unentgeltliche Zuwendung eines Gegenstandes, ausgenommen Geschenke von geringem Wert und Warenmuster für Zwecke des Unternehmens
Derartige Entnahmen unterliegen nur dann der Umsatzsteuer, wenn der Gegenstand oder seine Bestandteile zum vollen oder teilweisen Vorsteuerabzug berechtigt haben. Bestandteile sind dabei alle nicht selbständig nutzbaren Wirtschaftsgüter, die mit dem Gegenstand in einem einheitlichen Nutzungs- und Funktionszusammenhang stehen, wobei Erhaltungsaufwendungen keine Bestandteile sind (Abschn. 3.3 UStAE).

Für bestimmte Berufsgruppen gibt es Pauschbeträge für unentgeltliche Wertabgaben. Diese werden in der Regel jährlich neu festgesetzt (z.B. für das Jahr 2017: BMF-Schreiben v. 15.12.2016; für das Jahr 2016: BMF-Schreiben v. 16.12.2015; für das Jahr 2015: BMF-Schreiben v. 12.12.2014). Diese Pauschsätze haben den Vorteil, dass die betreffenden Beträge nicht (mit viel Mühe und Aufwand) selbst ermittelt werden müssen. Außerdem ist das Finanzamt an die Pauschsätze gebunden.

Die Buchung der Entnahme von Gegenständen erfolgt auf die Konten „Unentgeltliche Wertabgaben“ (SKR03 #4600 |SKR04 #8900) und „Entnahme durch den Unternehmer für Zwecke außerhalb des Unternehmens“ (SKR03 #4620-4626 | SKR04 #8910-8913).

Geschäftsvorfall

Konten:

KontenbezeichnungSKR 03SKR 04
Unentgeltliche Wertabgaben 4600 8900
Entnahme von Gegenständen ohne USt 4605 8905
Entnahme durch den Unternehmer für Zwecke außerhalb des Unternehmens (Waren) 19 % USt 4620 – 4626 8910 – 8913
Entnahme durch den Unternehmer für Zwecke außerhalb des Unternehmens (Waren) 7 % USt 4610 – 4616 8915 – 8917
Entnahme durch den Unternehmer für Zwecke außerhalb des Unternehmens (Waren) ohne USt 4619 8919
Konten

Buchungsbeispiel

Kurzbeschreibung des Buchungsfalles:

Bäckermeister Muster entnimmt im Mai aus seiner Bäckerei Brot für eine Familienfeier.
Buchungsbeispiel

Kontierungsvorschlag:

SKR 03

Soll   Haben
1880 Unentgeltliche Wertabgaben an 8915 Entnahme durch den Unternehmer für Zwecke außerhalb des Unternehmens (Waren) 7%

SKR 04

Soll   Haben
2130 Unentgeltliche Wertabgaben an 4610 Entnahme durch den Unternehmer für Zwecke außerhalb des Unternehmens (Waren) 7%
Kontierungsvorschlag