Geschäftsvorfall suchen, wie z.B.: Abschreibung

Abfindungen, Beendigung Mietvertrag durch den Vermieter

Nur betrieblich veranlasste Bürgschaftsprovisionen können als Betriebsausgaben abgezogen werden. Das ist beispielsweise dann der Fall, wenn sich ein Unternehmer zur Aufrechterhaltung einer Geschäftsbeziehung für einen Geschäftspartner verbürgt.

Die Aufwendungen für gezahlte Bürgschaftsprovisionen werden auf das Konto “Nebenkosten des Geldverkehrs (SKR03 #4970/SKR04 #6855)” gebucht.

Demgegenüber werden erhaltene Provisionen auf das Konto “Provision, sonstige Erträge (SKR03 #8570/SKR04 #4570)” gebucht.


Geschäftsvorfall

Konten:

Gezahlte Bürgschaftsprovision

Kontenbezeichnung

SKR 03

SKR 04

Nebenkosten des Geldverkehrs

4970

6855

Erhaltene Bürgschaftsprovision

Kontenbezeichnung

SKR 03

SKR 04

Provision, sonstige Erträge

8570

4570

 

Konten

Buchungsbeispiel

Kurzbeschreibung des Buchungsfalles:

Gezahlte Bürgschaftsprovision

Der Unternehmer Mustermann bezahlt eine Bürgschaftsprovision i.H. v. 1.200 EUR.

Buchungsbeispiel

Kontierungsvorschlag:

SKR 03

Soll   Haben
4970 Nebenkosten des Geldverkehrs an 1200 Bank

SKR 04

Soll   Haben
6855 Nebenkosten des Geldverkehrs an 1800 Bank
Kontierungsvorschlag

Buchungsbeispiel

Kurzbeschreibung des Buchungsfalles:

Erhaltene Bürgschaftsprovision

Der Unternehmer Mustermann erhält eine Bürgschaftsprovision i.H. v. 1.200 EUR.

Buchungsbeispiel

Kontierungsvorschlag:

SKR 03

Soll   Haben
1200 Bank an 8570 Provision, sonstige Erträge

SKR 04

Soll   Haben
1800 Bank an 4570 Provision, sonstige Erträge
Kontierungsvorschlag