Geschäftsvorfall suchen, wie z.B.: Abschreibung

Belieferungsrecht, Abschreibung

Ein entgeltlich erworbenes Belieferungsrecht ist über seine Nutzungsdauer abzuschreiben. Grundsätzlich gilt die vertragliche Regel. Wurde das Belieferungsrecht für eine bestimmte Dauer eingeräumt, ist es zeitanteilig, das heißt in gleichen Beträgen auf die Laufzeit des Rechts, abzuschreiben. Ohne eine derartige vertragliche Regelung ist die Nutzungsdauer zu schätzen.

Die Abschreibung muss linear gem. § 7 Abs. 1 EStG erfolgen.

Die Buchung der Abschreibung erfolgt auf das Konto „Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände“ (SKR03 #4822 | SKR04 #6200).

Geschäftsvorfall

Konten:

KontenbezeichnungSKR 03SKR 04
Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände 4822 6200
Konten

Buchungsbeispiel

Kurzbeschreibung des Buchungsfalles:

Getränkegroßhändler Mustermann erwirbt im Januar ein Konkurrenzunternehmen. Dieses hatte das ausschließliche Belieferungsrecht einer bestimmten Getränkemarke. Hierfür zahlt Mustermann einen Betrag. Die Buchung des Belieferungsrechts erfolgt auf das Konto „Ähnliche Rechte und Werte“. Das Belieferungsrecht hat eine Laufzeit von vier Jahren. Es muss linear über die Laufzeit abgeschrieben werden. Da der Erwerb im Januar erfolgte, kann im Erstjahr die volle Jahres-AfA angesetzt werden.
Buchungsbeispiel

Kontierungsvorschlag:

SKR 03

Soll   Haben
4822 Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände an 0025 Ähnliche Rechte und Werte

SKR 04

Soll   Haben
6200 Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände an 0130 Ähnliche Rechte und Werte
Kontierungsvorschlag