Geschäftsvorfall suchen, wie z.B.: Abschreibung

Abrechnungsgebühren

Abrechnungsgebühren, die dem Unternehmer von privaten Abrechnungsstellen (privatärztliche Verrechnungsstellen, Inkassounternehmen etc.), Krankenkassen etc. berechnet werden, sind Betriebsausgaben. Zieht das Abrechnungsunternehmen seine Gebühren von den Einnahmen ab und überweist nur die Differenz, ist der
  • Bruttobetrag als Betriebseinnahme und
  • die Differenz zum Auszahlungsbetrag als Nebenkosten des Geldverkehrs zu erfassen.
Die Abrechnungsgebühren, die das Abrechnungsunternehmen in der Regel mit den Honorarforderungen verrechnet, werden auf das Konto „Nebenkosten des Geldverkehrs“ gebucht.

Geschäftsvorfall

Konten:

KontenbezeichnungSKR 03SKR 04
Nebenkosten des Geldverkehrs 4970 6855
Konten

Buchungsbeispiel
Kurzbeschreibung des Buchungsfalles:

Mustermann ist als Physiotherapeut (Krankengymnast) freiberuflich tätig. Er lässt die Abrechnung und Zahlungsabwicklung über einen privaten Abrechnungsdienst vornehmen.

Der private Abrechnungsdienst hat im Monat September im Auftrag von Mustermann Honorare vereinnahmt.

Kontierungsvorschlag:

  • SKR 03

    Soll   Haben
    1200 Bank an 8100 Erlöse
    4970 Nebenkosten des Geldverkehrs an 1200 Bank
  • SKR 04

    Soll   Haben
    1800 Bank an 4100 Erlöse
    6855 Nebenkosten des Geldverkehrs an 1800 Bank
Buchungsbeispiel/Kontierungsvorschlag